Acerca de

sgrafit hotel apartment WB.png

radfahren, wandern
& entspannen

Das nördliche Weinviertel bietet zahlreiche Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten. Die Nähe zur tschechischen Grenze, zum Nationalpark Thaya sowie die vielen Weinkeller und die berühmten Kellergassen in der Stadt selbst sorgen für viel Abwechslung. Die Retzer Innenstadt ist geprägt von markanter Architektur, neben dem sgrafit sind etwa das Verderberhaus, das Nalbertor und das Znaimertor, das Rathaus samt sehenswertem Turm, das Dominikanerkloster und im Südosten des Zentrums das Schloss Gatterburg erwähnenswert. Das Museum Retz beherbergt die Südmährische Galerie. Und nach dem Kunstgenuss: In der Umgebung warten kulinarische Höhepunkte bei den Weingütern und Sehenswürdigkeiten wie die Retzer Windmühle, die einzige vollständig im Original erhaltene Mühle ihrer Art in Österreich.


viele Radwege führen nach Retz
Für Radfans ist Retz der ideale Startpunkt für kürzere oder längere Routen. Bei den meisten davon empfiehlt es sich auch einen Reisepass einzustecken, die Grenze ist nahe. So ist man etwa mit dem Rad in knapp 1 Stunde und 15 Minuten bereits in Znaim. Wen es eher in die Natur zieht, sollte die Flora & Fauna Tour in Betracht ziehen. Sie führt entlang der Kamp-Thaya-March-Route von Retz nach Hardegg zum Nationalpark Thayatal. Eine Alternative ist die trendige Gravelbike-Tour im Nationalpark. Langstrecken-Spezialisten sollten sich den Iron Curtain Trail näher ansehen, der auf über 400 Kilometern annähernd 3.000 Höhenmeter zu bieten hat. Gemütlicher ist da die Tour entlang der Strecke des Reblaus Express. Der Sie samt Ihrem Rad übrigens am Wochenende auch gerne mitnimmt, falls die Tour doch etwas länger ausfällt.
Sie sehen schon: Alle Radwege führen nach Retz. Und direkt vor unserer Haustür auch wieder in die Nähe und die Ferne. Eine gute Übersicht zum Radeln rund um Retz gibt es am Tourismus- und Kulturportal des Landes Niederösterreich:
https://www.niederoesterreich.at/tipps/retz/radwege


über Pilgerwege und Kellergassen
Retz ist ein beliebter Ausgangspunkt für kleine und große Wanderungen. Ob es der gemütliche Kellergassenrundwanderweg ist, der grenzüberschreitende Wünschelrutenweg
oder Etappen des KMH-Pilgerwegs, die Gegend ist wanderbar und wunderbar. Mit der Nordwestbahn kann man sich auch von A nach B chauffieren lassen, ohne eine komplette Runde zu gehen.
Am Wochenende von Ende April bis Anfang November verkehrt zudem der nostalgische Reblaus Express, der sich selbst stolz als „schönste Verbindung zwischen Wein- und Waldviertel“ sieht. Details zu den Fahrten und Erkundungen entlang der Bahnstrecke finden Sie hier: https://www.reblausexpress.at

das Weinviertel trägt seinen Namen zurecht
Traditionsreiche Weingüter und innovativer Weinbau schließen einander nicht aus. In den Vinotheken und den Buschenschenken in Retz und Umgebung können Sie den klassischen Veltliner, aber auch einen erfrischenden Frizzante, einen umwerfenden Cabernet Franc oder einen edlen Chardonnay genießen. Die Auswahl an Winzerinnen und Winzern ist groß, wir helfen Ihnen gerne bei der Suche nach dem perfekten Genuss.